Deborah Kressebuch

+41 (0)76 467 23 29

Cyan. Kobalt. Ultramarin. Indigo. Saphir. Enzian. Türkis. Azur.

Willkommen in der online Galerie von Deborah Kressebuch

 

Die Farbtöne vermischen sich auf der Leinwand zu Formen, die Formen zu Landschaften, die Landschaften zu Gebirgen. Die Landschaft modelliert sich in blauen Farbtönen, erhebt sich zu Gipfeln, Abhängen, Felsgraten und Schneefeldern. Winde ziehen über die Grate und Täler. Nichts und Niemand kann hier verweilen. Diese Landschaften gehören nur sich selbst und sind aus der Ferne sichtbar aber manchmal nicht einmal begehbar.

Es sind Orte, die uns erinnern, wie klein und unwichtig wir sind, wie ewig übermächtig die Natur uns gegenübersteht. Wir sind nicht dafür da, sie zu bezwingen oder erobern, wir sind auf immer zu Gast und vergänglich wie eine Knospe im Winterwind, ein Grashalm unter Schneekristallen. Vielleicht bleibt ein Abbild, eine Erscheinung, vielleicht auch eine leise Erinnerung an das, was hier mal war oder vorübergezogen ist.

Die Landschaften brauchen uns Menschen nicht um zu leben.

Sie selbst sind es in ihrem Dasein, umgeben von den Elementen, manchmal sanft, dann wieder mächtig und kraftgeladen, stürmisch und unbezwingbar. Sie sind in Bewegung und werden bewegt, sie stehen im Zentrum des Spektakels und sind selbst Artist ohne gleichen.

Erinnerungen werden geweckt und wir sind sicher, diesen Ort schon gesehen zu haben, genau diesen Gipfel – wir wollen ihn benennen, geben Namen und Titel. Aber diese Gifel werden die Namen nicht annehmen, denn sie lassen sich weder bezwingen noch erobern, nicht einmal in Gedanken und Erinnerungen, sie sind sich selbst und namenlos.

Deborah Kressebuch

  • Facebook
  • Instagram